TravelShop GmbH
Gewerbepark Cité 14, 76532 Baden-Baden
Tel. 07221 - 96 97 55, www.travelshop.de
eMail: information@travelshop.de
Wir sind persönlich für Sie da:
Mo - Fr  09:30 bis 18:00 Uhr
Kreuzfahrten > Schiffsbewertungen > Schiffe > Mein Schiff 3 > Bewertung
Schiffsbewertung schreiben
 
TUI Mein Schiff 3 Bewertung für Mein Schiff 3 schreiben
Schiffstyp: Hochseeschiff
Veranstalter: TUI
Baujahr: 2014
Tonnage: 99.700
Passagiere: 2.506
Bordsprache: deutsch
Besonderes: all inclusive

Kreuzfahrten mit Mein Schiff 3:
 
z.B. 7 Nächte Kanaren/Marokko
(ab/bis Gran Canaria) ab € 645,-
 
z.B. 7 Nächte Kanaren/Madeira
(ab/bis Gran Canaria) ab € 645,-
 
z.B. 7 Nächte Kanaren/Madeira
(Teneriffa - Madeira - Teneriffa) ab € 679,-

 Vorherige
Schiffskritik
Gesamtbewertung Mein Schiff 3
Bewertung 3 von 79
Nächste
Schiffskritik
 
 

Perfekte Reise !

Diese Schiffsbewertung:
Datum: veröffentlicht am 18.03.2019
Autor: Harald S.
Schiff: Mein Schiff 3
Kreuzfahrt:Asien, 13.02. - 27.02.2019
Kurzbewertung:
schlechtschlechter   bessergut
Schiffszustand    100
Service    80
Gastronomie    80
Kabinen    100
Unterhaltung/Freizeit    100
Landausflüge    60
Hygiene    80
Bord-Nebenkosten    80
Preis/Leistung    80
Kategorie
TravelShop-SymboleTravelShop-SymboleTravelShop-SymboleTravelShop-SymboleTravelShop-Symbole
Punkte
84/100
Weiterempfehlung
ja
Kommentar: Wir haben zwei wundervolle Wochen an Bord der Mein Schiff 3 auf der Route Singapur - Ko Samui - Bangkok - Saigon - Kuala Lumpur - Penang - Langkawi - Singapur verbracht. Über die Vorzüge der Mein Schiff 3 will ich hier gar nicht viel schreiben. Es war, wie immer, alles perfekt organisiert und wir haben uns rundherum wohl gefühlt. Auch das Einchecken ging gut organisiert über die Bühne. Das Personal war überwiegend freundlich und motiviert und das Essen war wieder richtig gut und abwechslungsreich. Wir haben hauptsächlich im Restaurant Anckelmannsplatz gegessen. Absolute Empfehlung sind auch die Vorträge des Lektors Markus Kummerer. Wenn der an Bord ist: hingehen und zuhören und sich auf humorvolle Art faszinieren lassen. 

Folgende Tipps zu den Ausflügen:

Singapur:
Das Schiff liegt nahe der Stadt und man kann vom Hafen (ca. 450 m Fußweg) mit der MRT (Metro) ins Zentrum bzw. zum Marina Bay Sands Hotel und dem Garden of the Bays fahren. Die Besichtigung des Gartens und vor allem der beiden Gewächshäuser ist absolut empfehlenswert, genauso wie die berühmte Aussichtsterrasse des Hotels. Alles kann man auf eigene Faust besichtigen und direkt vor Ort Tickets kaufen. Der Vorteil ist, dass man sich für alles genug Zeit lassen kann. Wir hatten eine geführte Tour gebucht und wären in den Gewächshäusern gerne länger geblieben. Auf der Terrasse haben wir uns dann bei der (übrigens in unserem Fall deutsch sprechenden) Reiseleiterin abgemeldet und sind im Anschluss noch nach Chinatown gefahren. Aber Achtung: die Metros fahren nicht die ganze Nacht durch ! Am Anreisetag hatten wir uns abends noch aufgemacht um ein paar nächtliche Eindrücke mitzunehmen. An der Station Bayfront war dann leider kurz nach Mitternacht keine Rückfahrt mehr zum Marina Pier möglich. 


Ko Samui:  
Wir haben die Geländewagentour gebucht. Diese war okay, aber wir würden sie nicht wieder buchen. Der Tempel am Berg ist nicht sehenswert, allerdings die Aussicht toll. Die Kautschukplantage nett und informativ, aber sicher kein Highlight. Der Stop am Wasserfall war schön. Wir hatten bereut den Ausflug zum bekannten Chaweng Beach nicht gebucht zu haben, hörten aber von anderen Mitreisenden, dass der Strand nicht die Erwartungen (Verunreinigungen) erfüllt hat.

Unser Tipp lautet: keinen Ausflug buchen, sondern am Hafen in einer der Vermietungen für sehr schlankes Geld (ca. 40 BAT) einen Roller/Moped mieten und die Insel auf eigene Faust erkunden. 


Bangkok:
Der Liegeplatz liegt ca. 120 km vom Zentrum entfernt, daher ist es nicht ratsam ohne gebuchten Ausflug von dort zu starten. Es warten zwar am Hafen diverse Anbieter, diese sollen aber angeblich recht teuer sein. Wir haben nur den Transfer in die Stadt und zurück gebucht und Bangkok auf eigene Faust erkundet. Leider ist der Ausstiegsplatz (ein Einkaufszentrum) noch recht weit vom Grand Palace (ca. 4 km Luftlinie) entfernt. Zu Fuß eine zeitraubende Angelegenheit. 

Tipp: Entgegen den Ratschlägen der örtl. (englisch sprechenden) Reiseleitung mit dem TucTuc fahren, aber nur ca. 40 Bat statt der verlangten 350 zahlen. Also handeln. Auch die Fahrt mit einem Longtail-Boot sollte nicht mehr als 1000 BAT p.P. kosten. 

Hinweis: Auch wenn man keine Tempel von innen besichtigen will kommt man in die ganze Anlage des Grand Palace nur unter Beachtung der Kleidervorschriften (Diese beinhaltet auch geschlossene Schuhe). Die ganze Anlage ist von einer hohen weißen Mauer umgeben. 


Ho-Chi-Minh-Stadt:
Auch hier ist der Liegeplatz weit vom Stadtzentrum entfernt. Ohne gebuchten Transfer kommt man also schlecht hin. Wir hatten wieder nur den Transfer gebucht und waren auch wieder auf eigene Faust unterwegs. Der Vorteil ist, dass der Ausstieg direkt am Bitexo Financial Tower war, also sehr zentral. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kann man von dort zu Fuß erreichen. 

Tipp: in Saigon nichts essen und trinken (ich weiß: sehr pauschal) ! Ich hatte in dem Café oberhalb der Aussichtsplattform des Bitexo Towers einen original vietnamesischen Kaffee (übrigens: extrem ungenießbar) getrunken und mir etwas später auch noch eine Kokosmilch von einem Straßenhändler aufschwatzen lassen. Was es war weiß ich nicht, aber kurz danach ging es mir echt dreckig. Übelkeit, Müdigkeit, einfach sch... eben. Zurück am Schiff habe ich fast 24 Std. geschlafen und dann doch mal den Bordarzt aufgesucht. Ich war wohl nicht der Erste und wahrscheinlich auch nicht der Letzte. Lt. seiner Info, kommt es nach Saigon wohl regelmäßig vor, dass Passagiere mit solchen und ähnlichen Symptomen die Bordklinik aufsuchen. Glücklicherweise war am Folgetag ein Seetag.

Hinweis: Entgegen des Tipps im Marco Polo Reiseführer kommt man von dem Café im Bitexo Tower NICHT auf die Aussichtsplattform. Man hat aber auch vom Café einen tollen Blick über die Stadt. Und auch die Aussichtsplattform ist verglast.


Kuala Lumpur:
Auch hier ist der Liegeplatz ziemlich weit von der Stadt weg, also ein Transfer erforderlich. Ausstieg direkt an den Petronas Twin Towers. Wir waren mal wieder auf eigene Faust unterwegs und hatten natürlich kein Ticket mehr für die Aussichtsplattform erhalten (Tipp: vorab im Internet buchen !). Bis zur geplanten Rückfahrt war bereits alles ausgebucht. Also sind wir zum KL Tower marschiert und haben uns für die Fahrt nach oben angestellt und mind. 45 Minuten auf die Liftfahrt nach oben gewartet. Die Aussicht oben ist phantastisch ! Es gibt sogar zwei sog. Skydecks mit Glasboden. Sehr spektakulär ! Dazu muss man oben eine Nummer ziehen und - richtig- warten ! Danach wartet man auf die Fahrt nach unten (noch länger als nach oben). Fazit: durch die vielen Wartezeiten blieb quasi keine Zeit mehr andere Dinge anzusehen. 

Tipp: Hier würden wir einen Ausflug mit Aussichtsplattform und Stadtrundfahrt buchen. Dann sieht man sicher mehr. Die Liegezeit war hier für uns zu kurz.


Penang:
Die Mein Schiff liegt direkt in Georgetown, man kann also vom Schiff direkt in die sehr sehenswerte Stadt eintauchen ! 

Tipp: Achtet auf die tollen Wandmalereien an den Gebäuden im Künstlerviertel. Genial.


Langkawi:
Hier haben wir den Ausflug zum Oriental Village inkl. Skycab (Seilbahn) und Skybridge gebucht und waren begeistert. Das war ein Highlight, also aus unserer Sicht empfehlenswert. Tui hatte dann noch für 9 EUR p.P. einen Shuttleservice zu einem tollen und sehr sauberen Strand angeboten. Auch diesen Service haben wir dann am Nachmittag genutzt und haben den Ind. Ozean genossen. 


Singapur (letzter Tag):
Unser Flug ging erst um 23:55 zurück nach FFM. Wir konnten zwar noch an Bord bleiben, mussten aber die Kabine um 9 Uhr räumen. 

Tipp: gleich bei der Ankunft in so einem Fall für 25 EUR p.P. die Kabinennutzung bis 18 Uhr dazu buchen. Hier gibt es nur ein begrenztes Kontingent. Duschen im Spa-Bereich vorm Transfer zum Flughafen ist aber möglich.

zurück zur Übersicht

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich:
TravelShop GmbH, Gewerbepark Cité 14, D-76532 Baden-Baden, Tel. 07221 - 96 97 55, www.travelshop.de

 TravelShop GmbH, Gewerbepark Cité 14, D-76532 Baden-Baden, Telefon 07221 - 96 97 55, eMail